V. Projekt Bau der Berufsschule

Im Einzugsgebiet von Bassar wohnen ca. 125.000 Menschen, davon sind über 60 % zwischen 14 und 21 Jahre alt. Viele davon sind arbeitslos. Da es kaum Angebote für die berufliche Ausbildung, vor allem auch nicht für Frauen gibt, ist die Stadt Bassar für junge Menschen nicht besonders attraktiv.

Fi Bassar e. V. arbeitet seit Jahren mit einer kleinen Berufsschule für Maurer und Elektriker zusammen. Der Eigentümer des Schulgebäudes hat Eigenbedarf angemeldet und die Berufsschule muss die Räumlichkeit verlassen. Der Verein hat zum Glück von der Stadt Bassar ein großes Grundstück zur Verfügung gestellt bekommen, das für den Bau eines neuen Berufsschulzentrums genutzt werden kann.

 

Da die bisher angebotenen Ausbildungen im allgemeinen typische Männerberufe sind, ist es dem Verein sehr wichtig, Ausbildungsrichtungen für Frauen in das neue Berufsschulzentrum zu integrieren. Unserem Förderantrag bei der Schmitz-Stiftung (https://www.schmitz-stiftungen.de/) in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung wurde  entsprochen und wir haben eine Zusage über 50.000 € für den ersten Bauabschnitt des Berufsschulzentrums bekommen.

 

Eine Voraussetzung ist allerdings, dass Fi Bassar e. V. mindestens 16.000 € Eigenkapital mitbringt. Damit wir dieses Berufsschulzentrum in Bassar errichten können und somit vielen jungen Menschen durch eine solide Ausbildung eine gute Zukunft ermöglichen, sind wir dringend auf Ihre Unterstützung angewiesen.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns beim Bau der Schule mit Ihrer Spende unterstützen könnten!

Unsere Kontoverbindung bei der Bank für Sozialwirtschaft

IBAN: DE39 7002 0500 0009 8165 00